Kommunikation

Kommunikation ist nicht alles – aber ohne Kommunikation ist alles nichts!
Kommunikation ist m/ein roter Faden.

Ohne Kommunikation kann niemand führen, lehren, leiten und schon gar nicht mit anderen zusammenarbeiten oder zusammenleben. Die Bereitschaft zur Kommunikation und die Freude daran sind notwendig. Kommunikation kann auch zu Konflikten führen. Konflikte gehören also dazu, leider – oder zum Glück! Denn aus ihnen können wir lernen.

Coaching

Coaching? Was ist das eigentlich?

Coaching ist ein Weg zu den Zielen Ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung. Coaching ist lösungs- und ressourcenorientiert. Hirn und Herz, beide haben hier ihren Platz. Ihre Stärken und Reserven werden deutlich(er). Das hilft Ihnen bei der Umsetzung Ihres Ziels. Coaching ist eine Begegnung von zwei Menschen auf gleicher Augenhöhe.

Meine Haltung

Beim Coaching befinden Sie sich in einem geschützten Raum, das heißt hier können Sie Fragen aussprechen und Gefühle zulassen.

Ich nehme Sie wahr, höre Ihnen zu und stelle unvermutete Fragen. Dadurch verändert sich Ihr Blick auf die Situation: Sie entdecken neue Handlungsmöglichkeiten. Gern bin ich dabei mal Trüffelschwein, mal Hebamme!

Was für mich dazu gehört

Veränderungsbereitschaft und Offenheit von Ihnen.
Selbstverständliche Akzeptanz und Diskretion von mir.

Von Anfang an

Zu Beginn führen wir ein unverbindliches Erstgespräch, um herauszufinden, ob Sie und ich miteinander arbeiten können und wollen. Ist dies der Fall, vereinbaren wir Ziel, Umfang und Art der Zusammenarbeit (Stunden, Rhythmus, Honorar).

Zeitrahmen

Ein Coachingprozess dauert zwischen 4 bis 10 Sitzungen, je nach Fragestellung.

Der Ort – im Herzen Hamburgs

Mein Coachingraum befindet sich in St. Georg, in der Langen Reihe.
Vom Hauptbahnhof in 5 Minuten zu Fuß zu erreichen.

Zertifizierte Coach

Meine Fortbildung zum Coach absolvierte ich von 2003 bis 2005. Sie beinhaltete 350 Stunden.
Mitgliedschaft: EASC (European Association for Supervision and Coaching), Berlin

Supervision

Ich supervidiere seit Jahren sowohl Einzelpersonen als auch Teams und Gruppen. Seit Jahren nehme ich Teil an einer Gruppensupervision bei Barbara Langmaack.

Biografiearbeit

Schon immer haben mich Lebensgeschichten interessiert. Angefangen hat es mit dem Tagebuch der Anne Frank. Da war ich 12 Jahre alt. Biografien sind für mich ein Schlüssel zum Verständnis einer Person und fließen in meine verschiedenen Arbeitsfelder ein.

Das Bewusstsein für Biografien, ermöglicht einen anderen Blick auf die Menschen, mit denen wir arbeiten. Kenne ich deren Biografie, verstehe ich ihr Fühlen und Handeln neu. Meine Fortbildung zur Biografiearbeiterin hat meinen Blick für das Besondere von Lebensgeschichten geschärft.

Mein Seminarangebot

»Der roten Faden in meinem Leben: Eigene Lebensspuren entdecken und hinterlassen.«
»Midlife Brise: Meine Sehnsucht. Meine Wünsche. Meine Neugier. Leben in der zweiten Lebenshälfte.«
»Wachstum kennt keine Pensionierung. Im Niemandsland zwischen Beruf und Alter.«

Außerhalb dieser Reihe

»Resilienz: Das Geheimnis des Stehaufmännchens.«
»Erfolge feiern – Abschied nehmen. Neuanfänge gestalten, Perspektiven entwickeln.«
Letztgenanntes Seminar richtet sich besonders an Mitarbeiter*innen, die über einen längeren Zeitraum hinweg immer wieder mit Gruppen arbeiten.

Trauerbegleitung

Der Tod

tritt ein nach langer Krankheit. Oder – plötzlich und unerwartet – wie aus dem Nichts. Vor niemandem macht er Halt. Wohin mit der Trauer, die im Alltag unserer Gesellschaft kaum mehr Platz findet?

Was tut gut?

Fragen und Ängste aussprechen, ihnen einen Raum, einen Ort geben. Traurig sein dürfen. Und wütend. Ratlos oder rastlos.

Was darf sein?

Das, was Sie in dieser Situation brauchen. Das, was Ihnen gut tut. Ich biete Ihnen an, Sie dabei zu begleiten, das Zutreffende herauszufinden.

Meine Erfahrungen mit Tod und Trauer

Als Pfarrerstochter hatte ich von Kindheit an Berührung mit Tod und Trauer,

  • als Theologin beerdigte ich, stand Trauernden bei, und
  • schrieb meine Examensarbeit über die anonyme Bestattung,
  • als Tochter begleitete ich meinen Vater zu Hause beim Sterben, und
  • als Ehrenamtliche absolvierte ich eine Ausbildung zur ehrenamtlichen Sterbebegleiterin.

Zu mir

Geografisch

Geboren 1962 in Lima, einer Großstadt in Südamerika.
Ab dem fünften Lebensjahr bis zum Abitur aufgewachsen in Stade, einer Kleinstadt in Norddeutschland.
In Spanien ein soziales Jahr absolviert.
Von Madrid über Göttingen (Studium), Hannover (Vikariat), Bremen (Agenturerfahrung) nach Hamburg gezogen.
Seit 1998 hier sesshaft.

Menschlich

Pfarrerstochter: Die Tür stand für jeden offen. Das war nicht immer einfach. Und dennoch – von Kindesbeinen an mit unterschiedlichsten Menschen an einem Tisch gesessen. Das prägte meine Kommunikation und meine Art, auf Menschen zuzugehen.

Inhaltlich

Nach Abschluss des Theologie- und Pädagogikstudiums wurde ich neugierig auf die andere Seite (Verkauf und Vermarktung von Inhalten) – und wechselte: 10 Jahre arbeitete ich bei einer Agentur im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie im Veranstaltungsmanagement.

Parallel gab ich bereits Kommunikationsseminare und begann nach einer Ausbildung zum Coach selbst zu coachen.

2006 zog es mich dann komplett zurück zum Inhalt. Seitdem heißt es:
Katrin Mercker Kommunikation+Coaching.

Mitglied bei/in

  • Alumni Verein Psychologie, Hamburg
  • EASC (European Association for Supervision and Coaching), Berlin
  • Flussschifferkirche, Hamburg
  • Hospiz Blankenese, Hamburg
  • Verband der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS), Berlin

Näheres unter

XING

Referenzen

Eine kleine, repräsentative Auswahl, von A bis Z:

  • Akademie des Universitätskrankenhauses Schleswig Holstein (UKSH), Kiel und Lübeck
  • Andere Zeiten, Initiativen zum Kirchenjahr, Hamburg
  • Berufsbildungswerk Hamburg
  • Deerberg Versand GmbH, Velgen
  • Flüchtlingsrat Niedersachsen, Hannover
  • Georg-August-Universität Göttingen, Stabsstelle Chancengleichheit und Diversität, Göttingen
  • Henriettenstiftung, Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung gGmbH, Frauenklinik, Hannover
  • LAGS, Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur in Niedersachsen e.V., Hannover
  • Oxfam Deutschland Shops GmbH, Berlin
  • Religionspädagogisches Institut (RPI), Loccum
  • Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. (VNB), Hannover
  • Ziviler Friedensdienst, Köln

Kontakt

Katrin Mercker
Kommunikation + Coaching
Koppel 86
20099 Hamburg
Telefon (040) 28055055
E-Mail post@katrinmercker.de